Blitz mit Stimmung

Gepostet am 14. Oktober 2015 von Fotoschule Baur

Mit einfachen Tipps zu stimmungsvolleren Blitzaufnahmen

Blitzlicht ist dafür bekannt, dass es die vorhandene Stimmung zerstört. Sie können jedoch mit relativ einfachen Mitteln und Einstellungen zu besseren Resultaten kommen.

blitzkurs_fotokurs

  • Kameramodus: M (Manuell)
  • Blende: je nach gewünschter Schärfentiefe wählen
  • Zeit: ca. 1/30s 1/15s 1/8s
  • ISO: 200-800
  • indirekter Blitz über die Decke oder Wand (externes Blitzgerät, TTL oder M)
  • direkter Blitz mit Diffusor (z.B. weisses Taschentuch oder Papier vor den internen Blitz)

Je länger die Belichtungszeit, desto mehr Zeit hat das Umgebungslicht (Stimmung) auf den Sensor zu gelangen. Je länger jedoch die Zeit wird, desto grösser die Verwackelungsgefahr auch mit Blitz. Die Erfahrung zeigt, dass eine Aufnahme mit einer 1/8s noch einigermassen scharf wird (statisches Objekt). Bei bewegten Motiven müssen Sie die Zeit verkürzen und dementsprechend die ISO erhöhen.

Beispiel Ambiente beibehalten mit kürzeren Zeiten und höheren ISO Werten:

F2.8 / 1/8s ISO 200 = F2.8 /1/60s / ISO 1600

Viel Spass beim experimentieren und ausprobieren!

Kommentar-System von Disqus