Sebastião Salgado

Gepostet am 2. Mai 2018 von Fotoschule Baur

“I’m not an artist. An artist makes an object. Me, it’s not an object, I work in history, I’m a storyteller.” – Sebastiao Salgado

Sebastião Salgado ist ein erfolgreicher Dokumentarfotograf und Fotojournalist, der 1944 in Brasilien geboren wurde, dort aufwuchs und gegenwärtig in Paris lebt. Er imponiert mit seiner Fotografie nicht nur Fotobegeisterte, sondern regt auch zur Diskussion über weltbewegende Krisen an. Vor allem seine unverhüllten Fotos bewegen den Betrachter.

Durch seinen Beruf als Wirtschaftswissenschaftler und seiner Anstellung bei der International Coffee Organisation in London war er viel auf Reisen und legte mit der Leica seiner Frau ‒ welche er stets bei sich trug, um Fotos zu machen ‒ eher nebenbei den Grundstein für seine Fotografenkarriere. Als selbstständiger Fotograf arbeitete er für die Agenturen Sygma und Gamma und wurde 1979 in der berühmten Fotoagentur Magnum als Fotograf angestellt. Sein Bild vom versuchten Attentat auf den amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan im Jahre 1981 ermöglichte ihm ein Budget für aufwendige Langzeitprojekte.

 

Vor allem seine Bilder von Afrika und der dort vorherrschenden Armut, Hungersnöte und Notlagen sind für den Betrachter sehr beeindruckend. Er hat zudem viele Bücher veröffentlicht und mehrere Auszeichnungen erhalten.

  

 

 

 

 

 

 

Bei seinen Bildern, merkt man, dass es ihm wichtig ist, das Wesentliche aufzunehmen und dem Betrachter vor Augen zu halten, was in dieser Welt geschieht.

Salgado versteht es auf besondere Art und Weise, die Verbindung zwischen sich und dem Modell in seinen Fotografien für den Betrachter sichtbar zu machen. Seine Fotografien erzählen Geschichten.

 

 

 

 

 

 

 

I don’t want people to look at them and appreciate the light and the palate of tones. I want them to look inside and see what the pictures represent, and the kind of people I photograph.“

– Sebastiao Salgado

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipps:

  • Ein besonders lohnenswertes Buch von ihm ist „Children“.
  • Der Film „Salz der Erde“ über Sebastiao Salgado

Kommentar-System von Disqus